HBE
Einzelhandelsumsatz in Deutschland: Leichter Zuwachs im August
Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im August 2014 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes nominal 0,6 Prozent und real 0,1 Prozent mehr umgesetzt als im August 2013. Der August 2014 hatte mit 26 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger als der August 2013. Im Vergleich zum Juli 2014 lag der Umsatz im August 2014 kalender- und saisonbereinigt nominal und real jeweils um 2,5 Prozent höher. Dies ist der höchste Zuwachs seit Juni 2011. Von Januar bis August 2014 wurde im deutschen Einzelhandel nominal 1,8 Prozent und real 1,2 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt. (02.10.2014)
  
Tag des Handels: Erfolgreicher Auftakt in Nürnberg
Mit dem Tag des mittelfränkischen Einzelhandels ist in dieser Woche die neue HBE-Veranstaltungsreihe erfolgreich gestartet. Knapp 100 Teilnehmer waren in das Konferenz-Center im Nürnberger Flughafen gekommen. HBE-Bezirksvorsitzender Jürgen Oriold: "Ich bin sehr zufrieden. Die Resonanz zeigt, dass wir bei der Auswahl der Themen richtig gelegen haben." Der Tag des Handels wird in diesem Jahr erstmals in allen HBE-Bezirken durchgeführt. Er soll den Einzelhandelsunternehmern Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und Informationen über aktuelle Themen bieten. Im Mittelpunkt stehen außerdem Strategien und Konzepte, wie Einzelhändler ihr Unternehmen durch Service und Leidenschaft vom Durchschnitt abheben können. Die nächsten Termine: 6. Oktober Augsburg, 7. Oktober Würzburg, 16. Oktober Regensburg, 23. Oktober Miesbach und 27. Oktober Bayreuth. Alle HBE-Mitgliedsunternehmen erhalten rechtzeitig eine Einladung. (02.10.2014)
  
 
Online-Handel: Kosten von Zahlverfahren werden unterschätzt
E-Commerce-Händler in Deutschland haben keine genaue Kenntnis über die tatsächlichen Kosten eines Bezahlverfahrens. Das ist das Ergebnis einer Studie von ibi research an der Universität Regensburg. Demnach achten Online-Händler vor allem auf die direkten Kosten eines Zahlverfahrens und zu wenig auf deren indirekte Kosten (Aufwendungen für manuelle Nachbearbeitung, Zahlungsausfälle und Kosten für die Rückabwicklung von Zahlungen im Retourenfall). So entstehen Online-Händlern allein durch Zahlungsstörungen und -ausfälle jährlich Kosten von rund 961 Millionen Euro. Reine Online-Payment-Verfahren wie SOFORT Überweisung oder PayPal sind laut Studienergebnis häufig besser auf die Bedürfnisse des E-Commerce-Marktes zugeschnitten. Sie besitzen in der Regel auch niedrige indirekte Kosten als klassische Bezahlverfahren, wie etwa die Rechnung. (02.10.2014)
  
Umgang mit Kundendaten: Das müssen Einzelhändler unbedingt beachten
Bei Werbemaßnahmen sind sowohl die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten als auch die Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Grundsätzlich gilt dabei, dass für die Datenverwendung zu Werbezwecken eine Einwilligung des Kunden vorliegen muss. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner: "Das Bundesdatenschutzgesetz erlaubt jedoch weiterhin die Werbenutzung von Kundendaten, die aus Geschäftsabschlüssen erhoben wurden. Voraussetzung ist aber, dass der Kunde bei Geschäftsabschluss hierauf und auf sein Widerspruchsrecht hingewiesen wurde." Die Verwendung von Listendaten (u.a. Name, Anschrift, Geburtsjahr) für die Briefwerbung ist weiter einwilligungsfrei. Einen Überblick über die datenschutzrechtlichen Vorschriften bei der Verwendung von Kundendaten bietet ein ausführliches HBE- Praxiswissen. Es umfasst außerdem Textvorlagen mit Formulierungshilfen für Datenschutz- und Einwilligungserklärungen für typische Verwendungszwecke. (02.10.2014)
  
HBE-Seminar: Suchmaschinenmarketing im Online-Handel
Viele Kaufprozesse starten mit der Online-Suche nach Produkten oder einem geeigneten Händler. Damit wird das professionelle Suchmaschinenmarketing zur Pflichtdisziplin für jedes Handelsunternehmen. Vielfach benötigt man hier jedoch Experten. Das HBE-Seminar "Suchmaschinenmarketing" (in Kooperation mit elaboratum) vermittelt das Rüstzeug, um deren Leistungen beurteilen zu können oder aber selbst die wichtigsten Optimierungsmaßnahmen zu ergreifen. Ferner geht es in dem Seminar um die bezahlte Suche. Gezeigt wird u.a. wie man Kampagnen bei Google professionell anlegen und optimieren kann. Die Termine (jeweils von 10-17 Uhr): 10. Oktober München, 17. Oktober Bayreuth und 7. November Augsburg. (02.10.2014)
  
11. Bayerischer Stadtmarketingtag: Jetzt anmelden!
Der Stadtmarketingtag Bayern hat sich seit langem als wichtige Plattform für Konzepte zur erfolgreichen Positionierung und Profilierung von Stadtzentren sowie Handels- und Geschäftslagen etabliert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 22. Oktober in Bamberg stehen diesmal die Herausforderungen durch den demografischen Wandel und die fortschreitende Digitalisierung. Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie auf www.cima.de unter "Aktuelles". Der 11. Bayerische Stadtmarketingtag wird von der CIMA mit Unterstützung des HBE, des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Rid Stiftung und des Stadtmarketing Bamberg durchgeführt. (02.10.2014)
  
 
Bayerischer Einzelhandel: Leichtes Umsatzplus im August
Die Einzelhandelsunternehmen in Bayern haben im August 2014 nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung nominal 1,7 Prozent (real: +1,3 Prozent) mehr umgesetzt als im August des vergangenen Jahres. Der August 2014 hatte einen Verkaufstag mehr. Von Januar bis August 2014 wurde im bayerischen Einzelhandel insgesamt nominal 2,3 Prozent (real: +1,8 Prozent) mehr umgesetzt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Beschäftigtenzahl nahm um 1,5 Prozent zu. (26.09.2014)
  
Girocard: Neue Bedingungen ab 1. November 2014
Ab dem 1. November wird auf Veranlassung des Bundeskartellamts eine neue Entgeltberechnung für electronic cash eingeführt. Dann dürfen nur noch Transaktionen abgewickelt werden, wenn für diese ein Entgelt frei verhandelt wurde. Welche weiteren Änderungen sich ergeben und was der Handel unbedingt beachten muss, darüber informiert ein Merkblatt des HDE. Alle Händler bekommen in diesen Tagen neue Händlerbedingungen zugesandt, die die neuen Regelungen umsetzen. Ein eventueller Widerspruch muss innerhalb von sechs Wochen nach Zugang bei dem jeweiligen kontoführenden Institut eingereicht werden. Allerdings sind die Händlerbedingungen Voraussetzung zur Teilnahme am Girocard-Verfahren. Ein Widerspruch kann daher zum Ausschluss führen. (26.09.2014)
  
Online-Handel: Werben mit sofortiger Lieferbarkeit muss Tatsachen entsprechen
Nur Online-Händler, die bestellte Ware auch wirklich am nächsten Werktag an den Kunden verschicken können, dürfen mit "sofort versandbereit" werben. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Aschaffenburg hervor (19.8.2014, 2 HK O 14/14). Demnach handeln Online-Händler, die die sofortige Lieferbarkeit der bestellten Artikel nicht einhalten können, irreführend und wettbewerbswidrig. Das Werben mit "sofort versandbereit" sollte also auch den Tatsachen entsprechen. Ansonsten drohen Online-Händlern Abmahnungen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. (26.09.2014)
  
Service-Kamasutra: Tag des unterfränkischen Einzelhandels
Ein spannender Unternehmertag im Grünen wird am Dienstag, 17. Oktober, in Veitshöchheim stattfinden: Beim Tag des unterfränkischen Einzelhandels erwartet die Teilnehmer ein kurzweiliger Mix aus Information und Geselligkeit. Gast ist der bekannte Autor des "Service-Kamasutra" Bernd Reutemann. Er erhielt als erfolgreicher Unternehmer und Coach u.a. den Preis als "Dienstleister des Jahres". Außerdem werden die HBE-Mitgliedsunternehmen in die Chancenwelt der On- und Offlinemedien eintauchen und bekommen außerdem wertvolle Tipps aus dem Arbeitsrecht. Hinweis: Der Tag des Handels wird in diesem Jahr erstmals in allen HBE-Bezirken durchgeführt (30.9. Nürnberg, 6.10. Augsburg, 7.10. Veitshöchheim, 16.10. Regensburg, 23.10. Miesbach und 27.10. Bayreuth). Alle HBE-Mitgliedsunternehmen erhalten rechtzeitig eine Einladung. (26.09.2014)
  
 
Rudolf-Egerer-Preis 2015: Beste Ausbildungsbetriebe Bayerns gesucht
Im kommenden Jahr zeichnet die Akademie Handel wieder Unternehmen, die vorbildliche Arbeit in der Ausbildung und Förderung des Nachwuchses im Handel geleistet haben, mit dem Rudolf-Egerer-Preis aus. Dazu wird erstmals auch die neue Auszeichnung "Azubi des Bayerischen Handels" vergeben. Bewerben können sich ab nächster Woche (1. Oktober) Mitgliedsunternehmen der bayerischen Handelsverbände und deren Azubis. Gestiftet wird der Preis vom HBE und den anderen Trägern der Akademie Handel. Wenn Ihr Unternehmen besondere Anstrengungen in der Ausbildung unternommen hat, sollten Sie die Chance ergreifen, diese öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 23. Januar 2015. (26.09.2014)
  
Sonderangebot für HBE-Mitglieder: Fachexkursion nach Peking
Entdecken Sie die Schönheit Chinas und lassen Sie sich von Peking verzaubern. Der HBE bietet zusammen mit dem RDB-Reisedienst erneut eine Fachexkursion in das Reich der Mitte an. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner: "Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit der chinesischen Einzelhändler zu bekommen und sich mit chinesischen Experten aus unterschiedlichen Bereichen auszutauschen. Ziel der Reise ist es darüber hinaus, einen Einblick in die Geschichte Pekings und Chinas zu bekommen." Der Reisetermin für die Fachexkursion nach Peking: 20.10. - 27.10.2014 (Reisepreis 1.295,- Euro). Die Preise enthalten Flughafen- sowie Abflugsteuer und Kerosinzuschläge. Das im Reisepreis eingeschlossene Fachprogramm umfasst u.a. eine Besichtigung der zwei bekanntesten und belebtesten Einkaufsstraßen Pekings und ein Besuch der Metro Cash & Carry Co. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Weitere Informationen und Anmeldung direkt bei unserem Kooperationspartner RDB-Reisedienst. (26.09.2014)
  
Gesucht: Das Gesicht des Handels 2014
Auch dieses Jahr sucht der Handelsverband Deutschland (HDE) wieder das Gesicht des Handels. Noch bis einschließlich 31. Oktober 2014 können sich alle, die im deutschen Einzelhandel tätig sind, bewerben. Dem/r Sieger/in und einer Begleitperson winken eine Reise nach Berlin, zwei Übernachtungen im Maritim Hotel und zwei Eintrittskarten zum Deutschen Handelskongress. Das Gesicht des Handels wird unter allen Einsendungen ausgelost und am 19. November 2014 auf der Galaveranstaltung des Deutschen Handelskongresses offiziell gekürt. Der Wettbewerb soll die große Vielfalt der Branche zeigen, sowie den vielen begeisterten und motivierten Mitarbeitern im Handel ein Gesicht geben. (22.08.2014)
  

Aus der Presse
HBE-Service
  Handelsverband Bayern © 2010 ‐ Impressum