HBE
Adventszeit: Hochkonjunktur für Ladendiebe
- Langfinger haben in diesen Wochen Hochkonjunktur: Zwei Drittel der Einzelhändler beklagen in der Adventszeit den höchsten Warenschwund, denn die Geschäfte sind voll und das Verkaufspersonal ist stark beschäftigt. Zwar kann man sich nicht hundertprozentig gegen Ladendiebstahl schützen, doch Händler können es Dieben schwer machen. Praktische Hinweise zu Methoden und Tricks der Ladendiebe, mögliche Präventionsmaßnahmen und Musterentwürfe für Strafanzeigen erhalten HBE-Mitglieder in unserem Praxiswissen "Ladendiebstahl". Darin werden alle Fragen zum Thema Ladendiebstahl beantwortet (Taschenkontrolle, Hausverbot, Schadensersatz, Fangprämie, usw.). (12.12.2014)
  
Regionale Online-Marktplätze: Chance für lokale Händler
- Während der Kaufvorbereitung sind viele Konsumenten meist online und offline aktiv. Stationäre Geschäfte punkten mit Beratung sowie persönlichen Ansprechpartnern und am Online-Handel schätzen Konsumenten insbesondere das Sortiment. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie "Online goes local" des ECC Köln in Zusammenarbeit mit bepado. So wünschen sich z.B. Elektronik-Shopper die große Produktverfügbarkeit des Online-Handels, legen aber auch viel Wert auf den individuellen Service stationärer Fachgeschäfte. Eine Alternative zum eigenen Online-Shop ist für Fachhändler die Kooperation mit einem regionalen Online-Marktplatz. Händler profitieren nicht nur von einer höheren Reichweite, sondern können auch die vorhandene Infrastruktur nutzen. Von den Konsumenten werden die gebündelten Informationen sowie die Angebotsvielfalt unterschiedlicher Händler geschätzt. Die Studie steht auf der ECC-Website zum kostenfreien Download zur Verfügung. (12.12.2014)
  
 
Kalte Progression: CDU will Steuerentlastung ab 2017
- Der HBE begrüßt es, dass die CDU in dieser Woche endlich einen Kompromiss im Streit über den Abbau der kalten Progression gefunden hat. Danach soll noch in dieser - bis 2017 laufenden - Legislaturperiode mit einem ersten Schritt zur Abmilderung der Steuerlast begonnen werden. Voraussetzungen bleiben allerdings ein ausgeglichener Haushalt und der Verzicht auf Steuererhöhungen. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner sagte, der Abbau der kalten Progression sei längst überfällig. "Jede Maßnahme für mehr Steuergerechtigkeit in Deutschland findet den Beifall des Einzelhandels." Es könne nicht sein, dass die kalte Progression bei vielen Beschäftigen ein Lohnplus sofort wieder auffresse. Aigner: "Diese Ungerechtigkeit bei der Einkommenssteuer schwächt die Kaufkraft der Kunden und schmälert die Umsätze aller Einzelhändler." Die kalte Progression sei wachstums- und leistungsschädlich. (12.12.2014)
  
Weihnachtsfeiertage: Das müssen Arbeitgeber beachten
- Bald ist Weihnachten und danach folgen mit Neujahr und Heilige Drei Könige gleich zwei weitere Feiertage. Für Arbeitgeber gilt es, bei gesetzlichen Feiertagen aus arbeitsrechtlicher Sicht einige wichtige Dinge zu beachten. Viele Betriebe im Einzelhandel beschäftigen ihre Mitarbeiter am 24. und 31. Dezember nur halbtags. Diese Praxis führt immer wieder zu Rechtsunsicherheiten hinsichtlich Bezahlung und Urlaub. Alle arbeitsrechtlichen und tariflichen Fragen (z. B. Entbindung von der Arbeitspflicht, Entgeltzahlung, Zuschläge) werden in zwei aktualisierten HBE-Praxiswissen beantwortet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. (12.12.2014)
  
Facebook und der Einzelhandel: Praxisleitfaden für den Mittelstand
- Mit der Digitalisierung haben sich für den Einzelhandel enorme Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen entwickelt. Insbesondere der Mittelstand verfügt dabei aber oft nicht über ein großes Werbebudget oder ausreichend IT-Fachkräfte, um sein Geschäftsmodell optimal in den digitalen Raum hinein verlängern zu können. Deshalb sollten vor allem Spielräume, die nicht mit hohen Kosten verbunden sind, so effizient wie möglich genutzt werden - etwa im Bereich der sozialen Netzwerke. Vor diesem Hintergrund haben Facebook Deutschland und der Handelsverband Deutschland (HDE) gemeinsam einen Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt. Vom Erstellen einer eigenen Seite bis hin zum aktiven Dialog mit dem Kunden - als Anleitung mit Tipps und Beispielen bietet der Leitfaden eine kompakte Anleitung zur erfolgreichen Einbindung von Facebook in das Handelsgeschäft. Den Leitfaden können Sie kostenlos downloaden. (12.12.2014)
  
Rid Stiftung: Attraktives Fortbildungsprogramm 2015
- Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern hat die Rid Stiftung wieder ein umfangreiches Fortbildungsprogramm zusammengestellt, das in fünf Themenblöcke unterteilt ist: Personalführung & Persönlichkeitsentwicklung, Strategie & Marketing, E-Commerce & Technologie, Toolbox Stadtmarketing sowie Spezialseminare für Buchhändler. Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Weiterbildung und melden Sie sich an. Alle Leistungen der Rid Stiftung sind kostenlos. Das gesamte Programmangebot 2015 der Rid Stiftung finden Sie unter www.ridstiftung.de. (12.12.2014)
  

Aus der Presse
HBE-Service
  Handelsverband Bayern © 2010 ‐ Impressum