HBE
Bayerischer Einzelhandel: Leichter Umsatzzuwachs
-Der Umsatz im bayerischen Einzelhandel ist in den ersten neun Monaten 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nominal um 2,3 Prozent (real: +1,8 Prozent) gestiegen. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilte, verzeichnete dabei der stationäre Einzelhandel ein Plus von nominal 1,8 Prozent (real: +0,9 Prozent). Der Umsatz des Versand- und Internet-Einzelhandels nahm dagegen um nominal 11,4 Prozent und real um 11,7 Prozent zu. Die Zahl der Beschäftigten des Einzelhandels insgesamt erhöhte sich um 1,1 Prozent. (31.10.2014)
  
Mindestlohn: Neue Broschüre informiert über Risiken und Pflichten
Zum 1. Januar 2015 wird in Deutschland der umstrittene gesetzliche Mindestlohn eingeführt. Das Gesetz hat jedoch nicht nur Auswirkungen auf Arbeitsverhältnisse, die bislang eine Vergütung unterhalb des Niveaus des gesetzlichen Mindestlohns vorsahen. Denn es betrifft alle Unternehmen in Deutschland, egal ob sie nun tarifgebunden sind oder nicht. Wie aber können und müssen die neuen gesetzlichen Regelungen im Betrieb umgesetzt werden? Antworten darauf finden Sie in der aktualisierten Mindestlohnbroschüre des HDE. Der HBE wird außerdem zur Einführung des Mindestlohns spezielle Seminare für seine Mitgliedsunternehmen anbieten. Falls Sie darüber hinaus Fragen zu den neuen gesetzlichen Regelungen haben, wenden Sie sich bitte an die Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. (31.10.2014)
  
 
Weihnachtsgeld: Das sollten Einzelhändler wissen
Mit den Gehaltszahlungen für den Monat November wird in vielen Betrieben ein Weihnachtsgeld ausbezahlt, das tariflich geschuldet, vertraglich vereinbart oder als freiwillige Leistung gewährt wird. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner: "Einen gesetzlichen Anspruch auf Weihnachtsgeld gibt es nicht. In den Einzelhandelstarifverträgen ist allerdings die mit der Novembervergütung fällige Sonderzahlung vereinbart, die umgangssprachlich als Weihnachtsgeld bezeichnet wird." Die tarifliche Sonderzuwendung beträgt 62,5 Prozent des individuellen Tarifgehalts, das einem Mitarbeiter im Monat November zusteht. Ohne Tarifbindung kann ein Weihnachtsgeld aus betrieblicher Übung geschuldet sein. Ein solcher Rechtsanspruch besteht dann, wenn ein Weihnachtsgeld in bestimmter Höhe mindestens dreimal vorbehaltlos bezahlt worden ist. Weitere Information enthält das HBE-Praxiswissen "Weihnachtsgeld A-Z". (31.10.2014)
  
Jetzt anmelden: Seminare der Rid Stiftung für 2015
Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern hat die Rid Stiftung wieder ein umfangreiches Fortbildungsprogramm zusammengestellt. Ziel der verschiedenen Seminare ist es, Kreativität und vor allem die Fähigkeit zum unternehmerischen und strategischen Denken weiterzuentwickeln. Das Fortbildungsprogramm 2015 ist in fünf Themenblöcke unterteilt: Personalführung & Persönlichkeitsentwicklung, Strategie & Marketing, E-Commerce & Technologie, Toolbox Stadtmarketing sowie Spezialseminare für Buchhändler. Alle Leistungen der Rid Stiftung sind kostenlos. Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Weiterbildung und melden Sie sich sofort an. (31.10.2014)
  
Digitale Prospektverteilung: Exklusiv-Angebot für HBE-Mitglieder bei Marktjagd
Streuverluste bei der Werbung? Warum nicht die Prospekte digital über Marktjagd verteilen. Marktjagd ist einer der erfolgreichsten Anbieter für digitale Prospektverteilung: Mehr als 1,5 Millionen Verbraucher stöbern monatlich online unter www.marktjagd.de und mobil mit der kostenlosen App "Dein Einkaufshelfer" in den Angeboten der Händler ihrer Stadt. Zahlreiche Einzelhändler nutzen den digitalen Prospektverteiler bereits für ihre lokale Angebotswerbung. Namhafte Partner wie web.de, GMX, barcoo, Sat1.de oder Das Örtliche ermöglichen stationären Händlern den Zugang zu bis zu 50 Millionen Konsumenten. Wichtig: Im Rahmen der Kooperation mit Marktjagd erhalten alle Mitglieder des HBE einen exklusiven Rabatt auf die digitale Verteilung ihrer Prospekte. (31.10.2014)
  
Tag des oberbayerischen Handels: Erfolgreiche Veranstaltung
Mit dem gestrigen Tag des oberbayerischen Handels (23.10.2014) ist die neue HBE-Veranstaltungsreihe erfolgreich fortgesetzt worden. Über 90 Teilnehmer waren nach Miesbach gekommen. Im Mittelpunkt standen Strategien und Konzepte, wie Einzelhändler ihr Unternehmen durch Service und Leidenschaft vom Durchschnitt abheben können. Insbesondere Referent Bernd Reutemann begeisterte die Zuhörer mit seinem Vortrag. Der bekannte Autor des "Service-Kamasutra" erhielt als erfolgreicher Unternehmer und Coach u.a. den Preis als "Dienstleister des Jahres". Für die letzte Veranstaltung, den Tag des oberfränkischen Handels (27. Oktober Bayreuth), können Sie sich noch kurzfristig in der HBE-Bezirksgeschäftsstelle in Bayreuth anmelden. (24.10.2014)
  
 
Retouren und Verpackung: Kostengünstige Strategien für Online-Händler
Kunden möchten möglichst keine Versandkosten zahlen. Für Onlinehändler muss die Serviceleistung des Versands aber finanzierbar sein. Welche Strategien Händler zur Optimierung der Verpackung und Lieferung sowie der Kostengestaltung verfolgen, ist Bestandteil der diesjährigen EHI-Studie Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2014. Danach berechnen Händler bei kleinteiligen Artikeln durchschnittlich bis zu 4,99 Euro Versandkosten. Obwohl nach Inkrafttreten der neuen EU-Richtlinie die Weitergabe der Retourenversandkosten an die Kunden erlaubt ist, übernehmen zwei Drittel der befragten Onlinehändler, die bisher die Versandkosten übernommen haben, diese aus Wettbewerbsgründen auch weiterhin. (24.10.2014)
  
Rid Zukunftskongress 2014: Flexible Strategien für ein neues Konsumentenverhalten
Wie hat sich das Verbraucherverhalten konkret verändert? Welche Auswirkungen haben diese Veränderungen auf den Handel? Mit welchen Strategien können Händler reagieren? Antworten auf diese Fragen gab es auf dem Rid Zukunftskongress im HVB-Forum in München. Die Veranstaltung, an der auch der HBE organisatorisch und personell beteiligt war, war mit über 300 Teilnehmern restlos ausgebucht. Im Mittelpunkt standen u.a. die Erfolgsfaktoren Cross-Channel-Management, Kommunikation, Marketing und Service, sowie E-Commerce, Personal und Führung. Expertenvorträge und Fallbeispiele zeigten praxisnah, wie Händler in diesen Bereichen auf die aktuellen Herausforderungen reagieren und ihr Geschäftsmodell für die Zukunft anpassen können. (24.10.2014)
  
Bayerischer Stadtmarketingtag: Neue Herausforderungen durch Digitalisierung
Die Herausforderungen durch den demografischen Wandel und die fortschreitende Digitalisierung standen im Mittelpunkt des 11. Bayerischen Stadtmarketingtages in Bamberg. Den rund 100 Teilnehmern wurden Konzepte und Strategien gezeigt, wie Stadtmarketing diese Veränderungsprozesse aktiv mitgestalten kann. Denn der zunehmende Online-Handel wird den Einzelhandel und damit das Bild der Innenstädte und Ortskerne weiter verändern. Der 11. Bayerische Stadtmarketingtag wurde von der CIMA mit Unterstützung des HBE, des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Rid Stiftung und des Stadtmarketing Bamberg durchgeführt. (24.10.2014)
  
HBE-Seminare: So werden Händler im Netz gefunden
Immer mehr Kunden informieren sich im Internet vor dem Kauf darüber, welcher Händler für ihren Bedarf am besten geeignet ist. Dabei wird die Informationssuche mehr und mehr unter Berücksichtigung der Region durchgeführt. Damit wird das professionelle Suchmaschinenmarketing und regionales Online-Marketing zur Pflichtdisziplin für jedes Handelsunternehmen. Der HBE bietet zu beiden Themen zwei Seminare an (Regionales Online-Marketing am 6.11. und Suchmaschinenmarketing am 7.11.), für die man sich noch kurzfristig anmelden kann. Beide Veranstaltungen finden in Augsburg statt. Weitere Informationen erhalten Sie in der HBE-Bezirksgeschäftsstelle Schwaben. (24.10.2014)
  
 
Anzeige im Handelsjournal: Sonderrabatt für HBE-Mitglieder
Sie sind Unternehmer und wollen gewerbliche Kleinanzeigen schalten? Sie suchen einen Nachfolger für Ihr Geschäft oder ein Ladenlokal? Dann inserieren Sie im Bayernmagazin des Handelsjournals. Das Handelsjournal ist das offizielle Organ des HBE und erscheint in einer Druckauflage von 7.000 Exemplaren. Bis zum 31.12.2014 erhalten HBE-Mitgliedsunternehmen einen Sonderrabatt von 15 Prozent auf alle Kleinanzeigen. (24.10.2014)
  
Gesucht: Das Gesicht des Handels 2014
Auch dieses Jahr sucht der Handelsverband Deutschland (HDE) wieder das Gesicht des Handels. Noch bis einschließlich 31. Oktober 2014 können sich alle, die im deutschen Einzelhandel tätig sind, bewerben. Dem/r Sieger/in und einer Begleitperson winken eine Reise nach Berlin, zwei Übernachtungen im Maritim Hotel und zwei Eintrittskarten zum Deutschen Handelskongress. Das Gesicht des Handels wird unter allen Einsendungen ausgelost und am 19. November 2014 auf der Galaveranstaltung des Deutschen Handelskongresses offiziell gekürt. Der Wettbewerb soll die große Vielfalt der Branche zeigen, sowie den vielen begeisterten und motivierten Mitarbeitern im Handel ein Gesicht geben. (22.08.2014)
  

Aus der Presse
HBE-Service
  Handelsverband Bayern © 2010 ‐ Impressum