HBE
Bayerischer Einzelhandel: Umsatzzuwachs im ersten Halbjahr 2015
- Der Umsatz im bayerischen Einzelhandel ist im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nominal um 2,6 Prozent (real +2,9 Prozent) gestiegen. Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten um 0,6 Prozent (Vollzeitbeschäftigte: +0,2 Prozent, Teilzeitbeschäftigte: +0,8 Prozent). Deutlich über dem Durchschnitt lag im ersten Halbjahr 2015 der Umsatzzuwachs im Versand- und Internet-Einzelhandel (nominal: +10,8 Prozent; real: +11,2 Prozent). (31.07.2015)
  
Warnung vor Abzocke: Vorsicht vor Regionalem Branchenbuch!
- Eigentlich sind Branchenbucheinträge für Unternehmen eine attraktive Werbeform. Doch leider versuchen immer wieder unlautere Anbieter, Firmen mit dubiosen Bescheiden über vermeintliche Handelsregistereintragungen oder sonstige Firmeneinträge zu täuschen. Seit einiger Zeit erhalten Unternehmen ein Schreiben, in dem es um einen Eintrag in das "Regionale Branchenbuch Bayern" geht (siehe Anlage). Für einen Eintragungspreis von monatlich 79 Euro (Mindestlaufzeit drei Jahre) wird ein zweifelhafter "Businesseintrag" auf einem Internetportal angeboten. Ein überteuerter Eintrag in ein Verzeichnis von zweifelhaftem Nutzen! HBE-Tipp: Wenn Sie sich bei einem Angebot oder unklarem Bescheid nicht sicher sind: Holen Sie sich fachlichen Rat bei den Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. (31.07.2015)
  
 
HBE unterstützt bei der Energieeinsparung: Mitmachen und Geld sparen
- Handelsgebäude haben nach den Büroimmobilien den zweithöchsten Energiebedarf aller gewerblich genutzten Immobilien in Deutschland. Dies ist das Ergebnis einer Studie des EHI im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur (dena). Die größten Kostentreiber sind dabei Beleuchtung, Klimatisierung und Kältetechnik (Lebensmitteleinzelhandel). Außerdem wird laut Studie besonders im Bereich Heizenergie das Potenzial zur Energieeinsparung bisher selten genutzt. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner: "Aus diesem Grund bietet der HBE in Kooperation mit dem Mittelstandsverbund eine Energieberatung an. Dabei werden mit Sonderkonditionen und staatlicher Förderung im Rahmen einer Energieberatung unternehmensindividuell Einsparpotenziale aufgedeckt." (31.07.2015)
  
Mindestlohn: Verteilung von Printprospekten teurer
- Die Einführung des Mindestlohns für Prospektzusteller hat den Handel vielfach empfindlich getroffen. Einzelhändler, die auf gedruckte Werbeprospekte setzen, stehen vor finanziellen und organisatorischen Herausforderungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des digitalen Prospektverteilers Marktjagd. So haben drei Viertel der Befragten seit Anfang 2015 mit zum Teil erheblichen Kostensteigerungen zu kämpfen. Bei mehr als jedem vierten Teilnehmer (27 Prozent) schlagen sogar über 10 Prozent höhere Kosten zu Buche. Die Umfrage gibt auch Auskunft darüber, welche Lösungswege die Händler ins Auge fassen. Für die Hälfte der Teilnehmer ist die Optimierung des Verteilkanals, z.B. zur Verteilung am Point of Sale oder zur digitalen Prospektverteilung, vorstellbar. (31.07.2015)
  
Beliebteste Ausbildungsberufe in Bayern: Wir sind Spitze!
- Eine Ausbildung im Einzelhandel steht bei den Jugendlichen weiterhin hoch im Kurs: Die beiden Berufe Verkäufer/in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel sind in Bayern die häufigsten Ausbildungsberufe. Allerdings bleiben wegen des demografischen Wandel viele Ausbildungsplätze unbesetzt. So ist die Zahl der Auszubildenden 2014 in beiden Berufen zurückgegangen: Kaufmann/-frau im Einzelhandel (10.225 Azubis, -4,6 Prozent) und Verkäufer/in (7.010 Azubis, -1,8 Prozent). Was Arbeitgeber vor, während und nach der Ausbildung beachten müssen, finden Sie auf der Azubi-Homepage des HBE unter www.hbe-live.de. Bei allen Fragen zur Berufsvorbereitung und -ausbildung helfen Ihnen auch die HBE-Bezirksgeschäftsstellen gerne weiter. (31.07.2015)
  
7. Nahversorgungstag Bayern: Jetzt anmelden!
- Gerade in Zeiten des voranschreitenden demografischen Wandels rückt die Sicherstellung der Nahversorgung immer mehr in den Fokus. Neue Konzepte sind gefragter denn je. Die bewährte Fachveranstaltung "Nahversorgungstag Bayern" beleuchtet diese Herausforderungen, zeigt Zukunftsszenarien und individuelle Lösungsansätze auf. Experten aus den Kommunen, Fachverbänden, der Beratungspraxis und dem Handel referieren zu verschiedenen Konzepten und Strategien und stellen erfolgreiche Praxisbeispiele vor. Der Nahversorgungstag Bayern wird am 19. Oktober in Landshut stattfinden und wendet sich an Vertreter aus Handel, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Die Tagung wird von der CIMA Beratung + Management GmbH mit Unterstützung u.a. des HBE veranstaltet. (31.07.2015)
  
 
Tarifverträge 2015: Gehälter, Löhne, Ausbildungsvergütungen
- Wie in unserem Sonder-Newsletter am vergangenen Freitag bereits berichtet, ist der Tarifstreit im bayerischen Einzelhandel beendet. In der dritten Verhandlungsrunde haben die Tarifvertragsparteien Handelsverband Bayern (HBE) und Verdi eine Einigung erzielt. Der Tarifabschluss sieht nach drei Nullmonaten eine Anhebung der Löhne und Gehälter mit Wirkung zum 1. August 2015 um 2,5 Prozent sowie eine weitere Anhebung der Löhne und Gehälter mit Wirkung zum 1. Mai 2016 um 2,0 Prozent vor. Die Tarifverträge 2015 (Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen sowie Warenverräumung im Verkauf) können Sie unter "Tarif" downloaden. Außerdem werden die Tarifhefte in der August-Ausgabe von Handel direkt als Printversion beiliegen. (24.07.2015)
  
Inhabergeführter Einzelhandel: Durch persönlichen Service und kompetente Beratung überzeugen
- Der inhabergeführte Einzelhandel ist in Deutschland grundsätzlich beliebt. Rund drei Viertel der Konsumenten kaufen gerne bei inhabergeführten lokalen Händlern ein - vor allem Männer stehen auf den Einkauf vor Ort. Wenn Qualität und Service stimmen, sind die Deutschen dabei durchaus auch bereit, einen höheren Preis in Kauf zu nehmen. Das zeigt eine Untersuchung des IFH Köln. Danach wird der lokale Einzelhandel als persönlich, zuverlässig und kompetent wahrgenommen. Er ist aus Konsumentensicht wichtig für lebendige Innenstädte und weist eine hohe Serviceorientierung auf. Schwächen sehen die Deutschen in kleineren und beschränkten Sortimenten sowie hohen Preisen. Über alle Produktgruppen hinweg spielt eine hohe Produktqualität und die Fachkompetenz des Personals die wichtigste Rolle bei der Händlerwahl. Der HBE unterstützt Sie deshalb ganz bewusst auch in diesem Jahr im Rahmen der Service Offensive Handel beim Thema Personalschulung. (24.07.2015)
  
Ferienjobs: Das müssen Sie unbedingt beachten
- Am 1. August beginnen in Bayern die Sommerferien. Wie jedes Jahr, werden wieder viele Kinder, Schüler und Studenten bei Unternehmen einen Ferienjob antreten. Da bei sind einige arbeitsrechtliche Regeln (Lohnsteuer, Sozialversicherung, usw.) zu beachten, drohen doch sonst nicht unerhebliche Bußgelder. In unserem aktualisierten HBE-Praxiswissen "Ferienjobs: Kinder, Schüler und Studenten" finden Sie alle wichtigen Informationen. Zudem empfiehlt der HBE dringend, die Mustervertragsformulare des Handelsverbandes zu verwenden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. (24.07.2015)
  
Sommerschlussverkauf: Startschuss am Montag
- Der bundesweit gemeinsame Sommerschlussverkauf beginnt am kommenden Montag (27.7.). Dies ist der letzte Montag im Juli und damit der ehemals gesetzlich vorgeschriebene und bei den Kunden weithin bekannte Starttermin. Der SSV ist das Ende und der Höhepunkt der Reduzierungsphase und lockt immer noch viele Kunden in die Geschäfte. Der PR-Effekt für den Einzelhandel ist groß, da die Medien nach wie vor ausführlich über die Schlussverkäufe berichten. Deshalb empfiehlt der HBE nachdrücklich, sich hieran zu beteiligen. Bayernweit werden sich erfahrungsgemäß wieder rund zwei Drittel aller Einzelhändler am SSV beteiligen. (24.07.2015)
  
 
HDE-Zahlenspiegel 2015: Umsatz, Preise, Verkaufsflächen, Betriebsformen
- Verschaffen Sie sich einen Überblick über den gesamtwirtschaftlichen Rahmen und über die Entwicklung des Einzelhandels im Jahr 2014. Auf etwa 80 tabellarischen und grafischen Übersichten auf 48 Seiten (DIN A4) zeigt der HDE-Zahlenspiegel die Entwicklung bei Umsatz, Beschäftigung, Preisen, Verkaufsflächen, Betriebsformen, Anzahl der Geschäfte, Auszubildenden, E-Commerce und weiteren relevanten Größen. Für HBE-Mitglieder beträgt der Preis je Exemplar 14,90 Euro (+Versandkosten, +7 Prozent MwSt.). Der Preis für Nicht-Mitglieder beträgt 39,90 Euro (+Versandkosten, +7 Prozent MwSt.). (24.07.2015)
  
Erfolgsfaktor Familie: Leitfaden für Personalmarketing nutzen
- In Deutschland verabschiedet sich die geburtenreiche Generation in großer Anzahl in den Ruhestand und Unternehmen suchen händeringend Nachwuchs. Deshalb bekommt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie beim Personalmarketing eine immer wichtigere Rolle. Der neue Leitfaden "Mit Familienfreundlichkeit Personal gewinnen. Leitfaden für Personalmarketing mit dem Erfolgsfaktor Familie" bietet den Betrieben bei diesem Thema Unterstützung und wertvolle Tipps. Die Broschüre gibt einen Überblick über Bewerbergruppen, über Möglichkeiten der regionalen Suche und über die richtige Ansprache des Themas "Familie" im Bewerbungsgespräch. Den Leitfaden können Sie unter www.beruf-und-familie.de kostenlos herunterladen. (24.07.2015)
  

Aus der Presse
HBE-Service
  Handelsverband Bayern © 2010 ‐ Impressum