News

26.08.2016 Bayern

Pokémon Go: Stationäre Händler können Pokéstops buchen

Seit das kostenfreie Augmented Reality Game in Deutschland gestartet ist, vergeht kaum ein Tag ohne neue Meldungen rund um Pokémon Go. Täglich sind mehr Spieler aktiv, als Nutzer auf Twitter.

Pokemon Go

Zwar läuft das Spiel auf einem Smartphone ab, gespielt wird aber in der realen Welt. Spieler können sogar Geschäftsräume von Unternehmen aufsuchen, um dort Pokémons zu fangen. An Orten, an denen es seltene Monster gibt, bilden sich immer große Gruppen jagender Spieler. Und genau dieses Phänomen kann für den stationären Handel interessant sein. Denn das US-Unternehmen Niantic, hat angekündigt, „sponsored locations“ einführen zu wollen. Einzelhändler können sogenannte Pokéstops buchen, an denen besondere Pokémons oder Gimmicks auftauchen. Wann dieses Angebot verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Doch schon jetzt können sich Unternehmen die In-App-Verkäufe in Pokémon Go zunutze machen. Spieler können in der App Köder auf die Karte setzen, die Monster für 30 Minuten anlocken. Auch wenn dieses Feature für Spieler gedacht ist, können Geschäfte diese Funktion für rund 60 Euro für 100 Lockmittel nutzen, um auf ihr eigenes Geschäft aufmerksam zu machen.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7