News

08.04.2016 Bayern

Mindestlohn: Hohe Geldbußen für Verstöße

Hohe Geldbußen und Nachforderungen: Verstöße gegen das Mindestlohngesetz, das Arbeitnehmerentsendegesetz oder das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz können für Unternehmen richtig teuer werden.

Mindestlohn
Bild © Matthias Preisinger/pixelio.de

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat allein im vergangenen Jahr wegen Verstößen gegen Mindestlohnregelungen Geldbußen in Höhe von 43,4 Millionen Euro festgesetzt. Einzelhändler sollten deshalb insbesondere bei Minijobbern an der Grenze zum Mindestlohn unbedingt die Dokumentationspflichten exakt zu beachten (z.B. Pausenzeiten, Beginn und Ende der Arbeitszeit). Hier finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Konsequenzen bei Verstößen gegen das Mindestlohngesetz. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Juristen in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7