News

10.09.2015 Bayern

Mindestlohn: HBE kritisiert Verzicht auf Korrekturen

Die Bundesregierung plant derzeit keine Änderungen am Mindestlohngesetz. Das schreibt sie in ihrer Antwort auf eine entsprechende Anfrage der Fraktion Die Linke. Sie werde die Auswirkungen des Gesetzes jedoch "kontinuierlich begleiten". HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner zeigte sich enttäuscht und übte deutliche Kritik an der Bundesregierung. "Der Unmut bei den Unternehmen ist groß, da alles beim Alten bleibt. Wir brauchen bei diesem Bürokratie-Monster jedoch dringend Änderungen. Die praxisfernen und unrealistischen Vorschriften zum Beispiel bei der Dokumentation der Arbeitszeiten müssen vom Tisch." Er hoffe, dass sich im Bundeskabinett am Ende doch die Vernunft durchsetzen und beim Mindestlohngesetz nachgebessert werde.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7