News

13.03.2015 Bayern

Erbschaftsteuer: HBE kritisiert Vorschläge des Finanzministeriums

Der HBE fordert dringend Änderungen am Reform-Konzept von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für die Erbschaftsteuer. Mittelständische Familienunternehmen seien das Rückgrat der Wirtschaft, so HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner. Deshalb müsse der Gesetzgeber Betriebsvermögen von der Erbschaftsteuer entlasten. "Das Konzept des Finanzministers bedeutet unter dem Strich: Mehr Steuern, mehr Bürokratie und mehr Rechtsunsicherheit. Hier muss unbedingt nachgebessert werden." So sollten z.B. kleine Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten von der geplanten Lohnsummenauflage komplett ausgenommen werden. Aigner: "Es ist ein Gebot wirtschaftlicher Vernunft und Gerechtigkeit, dass kleine Familienunternehmen unbürokratisch von der Erbschaftsteuer freigestellt werden können." Die Reform der Erbschaftsteuer ist notwendig, weil das Bundesverfassungsgericht Ende 2014 die weitgehende Verschonung des Betriebsvermögens von der Erbschaftssteuer für verfassungswidrig erklärt hatte.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7