News

11.07.2014 Bayern

Online-Handel: 15 Prozent der Kunden bricht beim Zahlungsvorgang ab

Fast jeder siebte potenzielle Käufer geht dem Online-Handel kurz vor Abschluss des Kaufprozesses verloren, weil er den Kauf während des Zahlungsvorgangs abbricht. Das zeigt die aktuelle Studie „Payment im E-Commerce“ des ECC Köln und der Hochschule Aschaffenburg. Das Fehlen eines bestimmten Zahlungsverfahrens kann demnach zu Kaufabbrüchen führen. Ist das vom Kunden bevorzugte Zahlungsverfahren aber vorhanden, kann dies auf der anderen Seite Umsatzsteigerungen nach sich ziehen. Laut Studie können Online-Händler vor allem bei der Einführung von PayPal und Amazon Payments mit Umsatzsteigerungen rechnen. Doch auch eine Integration der Verfahren Prepaid-Karten, Kreditkarte, Kauf auf Rechnung oder SOFORT Überweisung haben bei den befragten Händlern die Umsätze ansteigen lassen. Dabei kommt es laut Studie nicht darauf an, möglichst viele Zahlungsmethoden anzubieten, sondern die von den jeweiligen Zielgruppen gewünschten. Die Studie kann über den Online-Shop des IFH Köln bestellt werden.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7