News

02.05.2014 Bayern

Dreister Adressbuch-Schwindel: GWE muss 100.000 Euro Ordnungsgeld zahlen

Der Adressbuchverlag „GWE-Wirtschaftsinformations GmbH“ ist bedauerlicherweise vielen Einzelhändlern ein Begriff. Mit irreführend aufgemachten Formularen werden scheinbar nur Adresskorrekturen abgefragt. Tatsächlich verstecken sich jedoch im Kleingedruckten teure Vertragsabschlüsse. Zwischenzeitlich ist es dem Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität, in dem auch der HDE Mitglied ist, gelungen, der GWE Grenzen aufzuzeigen und mehr Rechtssicherheit auch für die Einzelhändler zu schaffen. So muss die GWE nach einer neuen Gerichtsentscheidung jetzt insgesamt 100.000 Euro Ordnungsgeld zahlen. Dies scheint offenbar Wirkung zu zeigen: Seit Anfang 2014 werden wohl keine täuschenden Formulare mehr versandt. Da jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass die unseriöse Mahntätigkeit weiter betrieben wird, sollten betroffene Einzelhändler auf Zahlungsaufforderungen der GWE nicht mehr reagieren und keinesfalls Zahlungen leisten. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7