News

28.02.2014 Bayern

Rundfunkbeitrag: Keine Absenkung nach dem Gießkannenprinzip

Mit deutlicher Kritik hat der HBE auf die Empfehlung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) reagiert. Diese hatte in ihrem gestrigen Bericht eine Senkung des Rundfunkbeitrags um 73 Cent pro Monat empfohlen. Zwar begrüße man grundsätzlich eine Beitragsreduzierung, so HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner. Diese sollte jedoch nicht nach dem Gießkannenprinzip über alle Beitragszahler verteilt werden. Aigner: „Insbesondere Unternehmen mit vielen kleineren Betriebsstätten, Filialen oder einer großen Fahrzeugflotte müssen entlastet werden.“ Zahlreiche Unternehmen würden heute ein Vielfaches des früheren Beitrags entrichten. Es sei daher nicht sachgerecht, diese zusätzlichen Einnahmen für eine allgemeine Absenkung des Beitrags zu verwenden. Aigner: „Die Mehrbelastung der Wirtschaft muss korrigiert und die wesentlichen Konstruktionsmängel des Rundfunkbeitragssystems müssen behoben werden.“

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7