News

07.02.2014 Bayern

Mindestlohn: Nicht für Azubis und Praktikanten

Die geplanten gesetzlichen Mindestlohn-Regelungen werden keine Anwendung auf Auszubildende und Praktikanten finden. Dies hat jetzt Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles in einem Schreiben an den HDE zugesichert. „Nicht Aufgabe eines allgemeinen Mindestlohns wird es aber sein, die Vergütung von Auszubildenden vorzugeben.“, heißt es in dem Brief. Gleiches sollte laut Nahles auch für sogenannte Pflichtpraktika gelten, die im Rahmen einer schulischen oder beruflichen Ausbildung abzuleisten sind: „Eine Anwendung des allgemeinen Mindestlohns auf diese Beschäftigungsverhältnisse würde dem dort im Vordergrund stehenden Ausbildungszweck nicht gerecht“. Damit wird mit Blick auf den gesetzlichen Mindestlohn eine wichtige Ausnahmeforderung des Einzelhandels berücksichtigt. Die Unternehmen haben jetzt endlich Klarheit: Sie brauchen damit bei ihren künftigen Ausbildungsaktivitäten für Auszubildende und Praktikanten keine Vergütung nach einem gesetzlichen Mindestlohn einplanen.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7