News

16.08.2013 Bayern

Falschgeldprävention im Einzelhandel: Deutlich weniger Blüten

Die Kontrollen im Einzelhandel und die Ermittlungsarbeit der Polizei zeigen Wirkung: Das Falschgeldaufkommen in Deutschland ist auf einen absoluten Tiefstwert gesunken. Wie die Bundesbank meldet, ist die Zahl der falschen Euro-Banknoten im 1. Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,6 Prozent gesunken. Laut Bundesbank werden am häufigsten 20- und 50-Euro-Geldscheine gefälscht. HBE-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Aigner: „Der deutliche Rückgang ist auch der Verdienst des Einzelhandels. Immer mehr Unternehmen investieren in elektronische Banknotenprüfgeräte und schulen regelmäßig ihr Kassenpersonal.“ Der HBE bietet seinen Mitgliedsunternehmen in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Informationsveranstaltungen zum Thema „Falschgeld“ an.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7