News

31.08.2012 Bayern

Appell an Bundeskanzlerin Merkel: Einzelhandel kritisiert Energiepolitik

Der deutsche Einzelhandel steht zu den Zielen der Energiewende, allerdings müssen die Kosten gerecht verteilt und für die Wirtschaft tragbar sein. Dies hat jetzt der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel deutlich gemacht. „Allein die im Kabinett beschlossene Offshore-Umlage wird die Handelsunternehmen in Deutschland jährlich mit etwa 100 Millionen Euro belasten. Das ist zusammen mit den immer höheren Belastungen aus der EEG-Umlage für viele Händler nicht mehr tragbar“, so Sanktjohanser. Für den mittelstandsgeprägten Einzelhandel stelle jede Erhöhung der Strompreise eine große Herausforderung dar, die zu existenziellen Problemen führen könne. Außerdem seien höhere Stromkosten mit Blick auf die Binnenkonjunktur gerade in Zeiten der Euro-Krise Gift. Die Verbraucher dürften hier nicht für Fehlplanungen beim Ausbau des Kraftwerkparks und des dafür nötigen Netzes zur Kasse gebeten werden, so Sanktjohanser.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7