News

27.04.2012 Bayern

Ausbildung: Mangelnde schulische Vorbildung ist Hauptproblem

Die unzureichende schulische Qualifikation ist das größte Hindernis bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen im Handel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Danach sieht die Hälfte der Befragten die schlechte Vorbildung der Jugendlichen als größten Mangel an. HBE-Geschäftsführerin Sandra Kaulfersch: „Im bayerischen Einzelhandel müssen auch in diesem Jahr wieder viele Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Zum einen deshalb, weil viele Bewerber zwei oder mehr Verträge unterzeichnen, die Stellen dann aber nicht antreten und zum anderen, weil es an geeigneten Schulabgängern fehlt.“ Es sind laut Kaulfersch oftmals nicht nur gravierende Defizite in der Allgemeinbildung, sondern auch mangelnde Verlässlichkeit, Pünktlichkeit oder Teamfähigkeit der Bewerber. „Die steigende Zahl nicht ausbildungsreifer Jugendlicher macht dem Handel große Sorgen. Hier sind insbesondere die Schulen gefragt, damit Schulabgänger das erforderliche Rüstzeug für die Berufsausbildung bekommen.“

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7