News

02.12.2011 Bayern

Werbung im Weihnachtsgeschäft: Nur mit Angabe der Unternehmensidentität!

Entscheidungen verschiedener Gerichte haben eine massive Abmahnwelle ausgelöst, die gerade bei den vermehrten Werbeaktivitäten im Weihnachtsgeschäft zu bösen Überraschungen führen kann. Danach werben Unternehmer, die in einem Verkaufsprospekt mit konkreten Angeboten die eigene Identität (vollständige Firmierung inkl. Rechtsformzusatz) und Geschäftsanschrift nicht angeben, unlauter und irreführend. Der Verbraucher muss so informiert werden, dass er ohne Schwierigkeiten mit dem anbietenden Unternehmen Kontakt aufnehmen kann. <br /> Der HBE empfiehlt daher dringend: In jeder Zeitungs- und Prospektwerbung mit konkreten Preisangeboten die vollständige Firma mit Rechtsformzusatz und der Adresse der Hauptniederlassung angeben! Ein Postfach genügt nicht, ebenso wenig ein Hinweis auf weitere Angaben im Internet. Wenn in der Werbung mehrere Filialstandorte beworben werden, kann z.B. durch *-Hinweis die Filiale, die gleichzeitig Hauptniederlassung ist, als solche gekennzeichnet werden. Bei Rückfragen oder im Falle einer Abmahnung, wenden Sie sich an Ihre zuständige HBE-Bezirksgeschäftsstelle.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7