News

07.11.2011 Bayern

Merkel plant Einführung einer verbindlichen Lohnuntergrenze in Deutschland

Im Vorfeld des CDU-Bundesparteitages, der sich nächste Woche mit einem Leitantrag zur Einführung eines allgemeinen Mindestlohns befasst, hat die Bundeskanzlerin nun die Vorsitzenden des Arbeitnehmer- und des Wirtschaftsflügels der CDU damit beauftragt, gemeinsam ein Konzept zu entwickeln. Das Konzept soll den Vorrang tariflicher Regelungen festschreiben, aber dort, wo keine tariflichen Regelungen existieren, eine verbindliche Lohnuntergrenze für die Unternehmen vorsehen, die sich der Höhe nach am Mindestlohn der Zeitarbeitsbranche orientieren soll. Dieser liegt im Westen ab 1.11.2011 bei 7,89 €, im Osten bei 7,01 € und steigt am 1.11.2012 auf 8,19 € West bzw. 7,50 € Ost. Diese Grenze läge damit deutlich höher als die meisten untersten Tarifentgelte im Einzelhandel.

Login Mitgliederbereich

 
 
 
 

Ansprechpartner

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.

 
HBE Logo
 
 

Handelsverband Bayern e. V.
Brienner Straße 45
80333 München

Telefon: 089 55118-0
Telefax: 089 55118-163

 

Mit dem Bezirke-Filter können Sie alle wechselnden Inhalte der HBE-Website wie z.B. News, Kontakte, regionale Veranstaltungen, Downloads, etc. nach dem für Sie relevanten Bezirk filtern. Wählen Sie in der Karte Ihren Bezirk aus und erhalten Sie dessen aktuelle Inhalte.

Finden Sie mit Hilfe des Themenfinders einfach und schnell alle relevanten Inhalte zu einem Überbegriff.

1. Thema wählen

2. Kategorie wählen

3. Inhalte wählen

 
 
 
Leistungen
1
Aktuell
2
Verband
3
Kontakt
4
Bezirke-Filter
5
Themenfinder
6
HBE-Suche
7